Wig wear Tutorial: Perücken aufsetzen und befestigen

Mrz 16, 14 Wig wear Tutorial: Perücken aufsetzen und befestigen

Damit Deine Perücke richtig sitzt und schön aussieht, hier ein paar Tipps zum Perücken aufsetzen:

Perücken aufsetzen Schritt 1: Haar hochstecken

Je nach Haarlänge gibt es unterschiedliche Methoden, das Haar unsichtbar und ohne eine große Ausbeulung unter der Perücke zu verstauen. Perücken sind hinten dehnbar, daher steckt man es bevorzugt auch hinten fest..

Perücken aufsetzen

Schulterlanges Haar zu zwei Haarknoten gedreht

Kürzeres Haar kannst Du zu ein paar flachen Haarknoten drehen und je nachdem leicht seitlich, im Nacken oder am hinteren Scheitel mit Haarnadeln feststecken. Wenn es lang genug ist,  kann man es auch zu einem oder zwei kleinen Knoten tief im Nacken binden und eingedreht feststecken.

Wenn dein Haar überschulterlang ist, ziehe einen Mittelscheitel, teile es in zwei Teile und drehe es in sich zu einem lockeren Zopf. Lege den einen lockeren Zopf überkreuz über die andere Seite von unten nach oben um Deinen Kopf und stecke ihn fest. Jetzt lege den anderen Zopf  genau entgegengesetzt um den Kopf und stecke ihn fest.

Du kannst dein Haar auch flechten, bevor die Zöpfe überkreuz um den Kopf wickelst. Das würde ich bei sehr langem Haar empfehlen, denn dann ist das ganze fester, wenn es mehr als einmal um den Kopf gelegt wird.

Perücken aufsetzen Schritt 2: Haaransatz

Den Haaransatz kann man zurückgelen, damit keine Härchen unter der Perücke rausschauen.

Falls der Haaransatz z.B. an den Schläfen durch den Schnitt der Perücke leicht zu sehen ist, kann man ihn bei starken Farbunterschieden gut mit auswaschbarem Farbhaarspray (Colorhaarspray) aus dem Karnevalsbedarf einfärben.

Perücken aufsetzen Schritt 3: Perückenkappe

Perückenkappen muss man nicht zwangsläufig benutzen. Man kann eine Perücke  auch gut am eigenen Haar befestigen. Mit einer Perückenkappe bleiben die Eigenhaar aber natürlich sicherer verstaut und es können keine Härchen hervorblitzen. Es kommt im Endeffekt auch auf den Schnitt der Perücke an, ob es notwendig ist. Ich selbst mag Perückenkappen nicht so sehr und verzichte meistens darauf.

Perückenkappen dienen auch dem Schutz der Perücke vor Schweiss. Wer seine Perücke nicht nach jedem Tragen waschen will, ist dies also auf jeden Fall zu raten. Wer eine Glatze hast, sollte unbedingt eine Perückenkappe tragen, dadurch hält die Perücke besser.

Perückenkappen sind fast immer hautfarben und erinnern an eine Strumpfhose, wie man am Titelbild sehen kann. Meist sieht man etwas bescheuert aus, wenn man eine Perückenkappe aufhat :-) Perückenkappen muss man eigentlich nicht feststecken, das Material ist zwar elastisch, um sich der Kopfform anzupassen, aber die Kappen sind eng genug.

Perücken aufsetzen Schritt 4: Aufsetzen

Perücken haben in ihrem Innern meist ein Etikett, was genau auf der Mitte der Rückseite angenäht ist. Das zeigt also an, wo die Perücke positioniert werden muss. Manchmal gibt es in Perücken auch zwei kleine Schilder, die vor den Ohren sitzen sollen.

Perücken aufsetzenUnabhängig davon, ist das Innenleben einer Perücke logischerweise nach dem Kopf konstruiert, man kann innen die Aussparungen für die Ohren sehen und das Stück, das die Schläfen verbergen soll.

Perücken setzt man entweder aufrecht, von oben nach unten auf den Perücken aufsetzenKopf, siehe links, oder von vorne.

Dann hält man die Perücke vorne bzw. am Haaransatz fest und zieht sie mit der anderen Hand hinten und seitlich hinunter, siehe rechts.

Achte darauf, dass die Perücke mittig und gerade sitzt und den eigenen Haaransatz bedeckt.

Jetzt stecke die Perücke mit Haarnadeln an Deinem Eigenhaar fest. Am Besten sind meist U-förmige Haarnadeln, die kriegt man auch gut durch eine Perückenkappe.

Perücken aufsetzen Schritt 5: Stylen

Perücken aufsetzen

Sarah im 20er Stil mit Perücke und Turban

Die Perücke kann jetzt noch ihren letzten Schliff bekommen. Stylen und kämme sie so , wie Du möchtest und achte darauf, dass kein Eigenhaar zu sehen ist.

Jetzt kannst Du auch leichtere Accessoires und Haarschmuck hinzufügen, wie Schleifen, Broschen, Diademe etc.

Aufwendiges Styling an der Perücke nimmt man vor dem Aufsetzen der Perücke vor.

Perücken tragen

Von schweren Perücken und zu engen Perückenkappen kann man Kopfschmerzen bekommen. Die gehen meistens sofort weg, wenn man das Problem behebt. Also notfalls runter mit der Perücke.
Auch muss man insgesamt  aufpassen, wenn man eine Perücke trägt. Je schwerer, ausladender und länger die Perücke, desto vorsichtiger sollte man sein.

Wenn das Perückenhaar verfilzt, vorsichtig mit den Fingern enwirren!

 

468 ad

11 Kommentare

Ich freue mich über Kommentare!